linkedin

Was gibt es Neues bei TIPCO?
Unsere Treasury News.

  • Nächster Halt: International – wir freuen uns auf Alexander Fleischmann!

    AF

    Alexander ist durch und durch Treasury Experte: Mit seinem Abschluss in internationaler Betriebswirtschaft stieg er 2009 als Berater bei Schwabe- Ley & Greiner ein und lernte dort das Treasury-Beratungsgeschäft von der Pike auf kennen. Nach vielen erfolgreichen Projekten wurde es für ihn Zeit für einen Tapetenwechsel. Wir freuen uns sehr, dass wir Alexander überzeugen konnten, seine nächsten Schritte mit TIPCO zu gehen! Die Treasury Information Platform TIP kennt er bereits aus zahlreichen Projekten seiner Berater-Zeit. Nun wird er sein Wissen als Manager für internationale TIP-Projekte einbringen. In dieser Funktion unterstützt er nicht nur unser Kernteam, sondern baut vor allem unsere internationale Präsenz mit auf. Herzlich Willkommen, Alex!

     

  • Leidenschaft „Berichtswesen“ – wir freuen uns auf Mulhari Agic!

    MA

    Mulhari wusste schon immer, dass ihn die digitale Welt fasziniert – in Bosnien machte er seinen Abschluss auf einer HTL mit Schwerpunkt Informatik, den er nach seiner Ankunft in Österreich im Studium vertiefte. Sein Studentenjob bei Zielpunkt führte ihn im Laufe der Jahre bis in die IT des Konzerns, in der er als Bindeglied zwischen Technikern und Controlling das Berichtswesen aufbaute. Datenimport und –kontrolle unterlagen dabei ebenso seiner Verantwortung wie die Entwicklung des Management-Reportings. Im Anschluss arbeitete er für UNISYS, wo er vor allem für die Datenarchivierung und –kontrolle und die Erweiterung von SQL Datenbanken verantwortlich war. Dabei fehlte ihm zunehmend das Berichtswesen, was ihn schließlich zu TIPCO brachte, wo er mit seiner Erfahrung unser Innovations-Team unterstützen wird. Herzlich Willkommen, Mulhari!

  • Erfahrung trifft Vielfältigkeit – wir freuen uns auf Rupert Schober!

    RS

    Rupert bringt ein buntes Paket an Berufs- und Lebenserfahrung mit ins TIPCO-Team: Der gelernte Spediteur beschäftigt sich seit Karrierebeginn mit IT-Themen. Zwischen Programmieren und dem Konfigurieren von Schnittstellen wuchs sein Interesse für Prozesse und Workflows, was ihn schließlich zur Skandia Lebensversicherung brachte. Dort betreute Rupert nicht nur technische Themen, sondern auch strukturelle und organisatorische Aufgaben, die er federführend vorantrieb. Mit seiner Leidenschaft für Arbeitsabläufe und einem Blick für das große Ganze ist er die ideale Besetzung für unsere Workflow-Entwicklung. Wir freuen uns über einen musikalischen neuen Kollegen, der besonders strukturiert aber nie in Schubladen denkt. Herzlich Willkommen, Rupert!

     

  • Unterstützung für unsere Qualitätskontrolle – wir freuen uns auf Günther Dobler!

    GD

    Nach seiner erfolgreichen Ausbildung zum Informationstechnologen und Projektarbeit für „Prefa Dächer“ heißt die nächste Station für Günther nun TIPCO. Bei uns wird er künftig vor allem für das Testen unserer Software verantwortlich sein, damit unsere Kunden sich mit dem Rollout auf eine reibungslos funktionierende Umgebung verlassen können. Besonders ehrt uns die Tatsache, dass Günther sich von seiner Heimat Niederösterreich getrennt hat, um für uns am Standort Wien sein zu können. Auch wenn wir damit etwas mehr Distanz zwischen den leidenschaftlichen Snowboarder und seine Berge gebracht haben, sind wir überzeugt, dass er die Entscheidung nicht bereuen wird und freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit!

  • Von Datenbank bis BI-Software – Robert Wejwar passt perfekt zu uns und TIP!

    RW

    Der studierte Telekommunikationsexperte hat in seinen über 11 Jahren Berufserfahrung gleich zweimal ein Data Warehouse von Null aufgebaut und sich der Programmierung von eigenständigen BI-Tools gewidmet, um Berichte für die unterschiedlichsten Analyse-Anforderungen erstellen zu können. Heterogene Systemlandschaften mit einer Vielzahl an Schnittstellen sind ihm bestens vertraut, genauso wie das Suchen von kreativen Lösungen für komplexe Problemstellungen. Bei TIPCO findet er nun Sparring-Partner, mit denen er sich künftig im Team den Herausforderungen unserer Projekte stellen kann. Wir freuen uns über einen weiteren tollen Neuzugang, der zu uns passt wie Treasury zu Technology!

  • Software Architect und TIP-Profi – Jochen Bamminger ist jetzt einer von uns!

    JB

    Jochen bringt für uns ganz besonderes Know-how mit, da er bisher für einen unserer Entwicklungspartner tätig war und TIP damit schon sehr gut kennt. Dank der langjährigen und vertrauensvollen Zusammenarbeit konnten wir ihn in seiner Orientierungsphase davon überzeugen, direkt bei TIPCO einzusteigen, um sich künftig zu hundert Prozent der Entwicklung neuer TIP-Module zu widmen. Der Software Architect macht berufsbegleitend seinen Master in Information Engineering und –Management und bringt rund vier Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Webanwendungen mit. Das Besondere daran: Durch sein in dieser Zeit erarbeitetes Wissen können wir Erweiterungen und Neu-Entwicklungen für unsere Kunden wesentlich schneller anpassen – und das schon ab sofort!

  • Ein neuer Daten-Experte für’s Schnittstellenteam – wir freuen uns auf Peter Wetz!

    PW

    TIP-Berichte begeistern neben der grafischen Aufbereitung vor allem durch aktuelle Daten, die aus einer Vielzahl unterschiedlicher Systeme mit bester Performance übernommen werden können. Diese Eigenschaft verdanken unsere Kunden vor allem dem Schnittstellenteam, das mit Peter Wetz jetzt hochkarätigen Zuwachs bekommt. Nach seinem Informationsmanagement-Studium hat Peter sich am „Know-Center“ in Graz gleich zwei Kernthemen aus unserem Tagesgeschäft gewidmet: „Data-driven business“ und „Big Data Analytics“. Datenintegration und Echtzeitdaten-Verarbeitung haben ihn dabei so fasziniert, dass er sie zum Inhalt seines Doktorats an der TU Wien gemacht hat. Mehr Fachwissen können wir uns nicht wünschen! Wir freuen uns sehr, dass wir Peter von uns überzeugen konnten und sind gespannt auf die neuen Denkanstöße!

  • Das TIP-Anwendertreffen in Frankfurt: Über 100 Teilnehmer, tolle Vorträge und ein rundum gelungener Tag!

    AWT16

    Ein großes Dankeschön an unsere Kunden, die uns so zahlreich in Frankfurt besucht haben! Der größte Konferenzraum, den das THE SQUAIRE zu bieten hat, war bis auf den letzten Sitzplatz belegt. Der Andrang hat sich gelohnt, die Vorträge stießen auf großes Interesse und die Podiumsdiskussion zum Thema Bankgebühren wurde aktiv aus den Publikumsreihen mitgestaltet. Die Themen waren dieses Jahr auch besonders spannend – der Excel Cube, den Herr Mitterbaur von POLYTEC live vorgestellt hat, eröffnet vollkommen neue Möglichkeiten der Berichtserstellung. Mit ein paar Klicks stellte er in wenigen Minuten einen vollständigen Bericht zusammen und konnte damit beweisen, dass der Cube tatsächlich intuitiv und einfach zu bedienen ist.

    Weiter ging es mit Frau Pitzen von der Deutschen Post und Frau Deisemann von Vorwerk, die gemeinsam mit Hubert Rappold über die Vorteile einer automatischen Bankgebührenkontrolle sprachen. Das Fazit war eindeutig: Die Mühe lohnt sich in jedem Fall. Denn nicht nur falsch berechnete Bankgebühren können mit dem TIP-Modul entdeckt werden, sondern auch Kosten durch die Optimierung interner Prozesse eingespart werden. Beide beschrieben die Kontrolle als “Win/Win”-Situation für Unternehmen und Banken, denn letztere könnten durch die Auswertungen einen besseren Überblick der Kundenbeziehung gewinnen. Verbunden damit war der Aufruf an alle Unternehmen, die Gebühren auch aktiv von den Banken einzufordern, um die Umstellung auf elektronische Abrechnungen zu beschleunigen.

    Sehr beeindruckend war auch die schnellste TIP-Implementierung aller Zeiten, die Frau Baier von TAKATA vorstellte. Großer Einsatz aller Beteiligten und Teamwork machten es möglich, nach nur zehn Tagen den ersten Liquiditätsbericht und Finanzstatus zu erstellen – ein toller Erfolg nicht nur für das TIP-Team, sondern vor allem für TAKATA.

    Außerdem stellten unsere Kollegen die Applikations-Roadmap 2016/17 und das Workflow-Modul vor, zeigten die Bandbreite der Möglichkeiten für TIP-Integrationsprojekte auf und gaben einen Einblick in die neue SAP HANA Technologie.

    Kurz zusammengefasst: Ein kurzweiliger Tag mit einem abwechslungsreichen Programm, tollen Gästen und gelöster Stimmung im sonnigen Frankfurt!

     

Nutzen Sie die Gelegenheit und besprechen Sie Ihre Anforderungen mit uns. Geben Sie Ihre Kontaktdaten ein und wir melden uns innerhalb der nächsten 24 Stunden.








Wir melden uns innerhalb der nächsten 24 Stunden