Risikoberichtswesen in TIP – Die RisikoSuite macht’s möglich.

Rheinmetall Automotive Case Study

STRUKTUR

  • 60 Tochtergesellschaften

Module

  • RisikoSuite
    Finanzstatus
    Liquiditätsplanung
    Derivate

SCHNITTSTELLEN

  • SAP
    XMAP
    Planungshilfstools

EINFÜHRUNGSZEIT

  • 3 Monate

Ausgangssituation und Zielsetzung

Das Jahresergebnis der Rheinmetall Automotive ist aufgrund ihres Geschäfts von Kursschwankungen beeinflusst. Kursveränderungen können je nach Geschäftsbereich innerhalb von 3 Monaten oder sogar erst bis zu 4-5 Jahren weitergegeben werden. Dieses Risiko musste quantifiziert werden, um hier passende Maßnahmen treffen zu können.

TIP-Implementierung

Für die Risikoberechnung wurde eine eigene währungsdifferenzierte Exposure-Planung für 3 Jahre eingerichtet. Je Gesellschaft wird hier mit einem passenden Risikohorizont (Dauer der Preisweitergabe) gerechnet. Die TIP RisikoSuite ermittelt daraus einen Cashflow-at-Risk mittels einem von SLG programmierten Rechenkern. Die Darstellung kann je Gesellschaft, Teilkonzern und Konzern erfolgen und ist in einem Bericht mit Drill-Down-Funktion spielerisch analysierbar.

Outputs

  • Die Wechselkursrisiken für Rheinmetall Automotive sind nun darstellbar.
  • Die Herkunftsanalyse des Risikos ist möglich, damit wird künftig angegeben in welchen Währungen und Gesellschaften das Risiko entsteht.
  • Passende Sicherungen mit Berücksichtigung von Korrelationseffekten können getestet werden.
  • Bestehende Derivate werden berücksichtigt und damit das Risiko vor und nach Sicherungen dargestellt.

Über Rheinmetall Automotive

Die Rheinmetall Automotive AG ist die Führungsgesellschaft des Rheinmetall Unternehmensbereiches Automotive. Dazu gehören die Geschäftsfelder Luftversorgung, Schadstoffreduzierung und Pumpen sowie die Entwicklung, Fertigung und Ersatzteillieferung von Kolben, Motorblöcken und Gleitlagern. Das Unternehmen beschäftigt rund 12.000 Mitarbeiter an 36 Fertigungsstandorten in Europa, Nord- und Südamerika sowie in Japan, Indien und China.

Share
Rheinmetall Automotive AG Case Study

„TIP is a very smart system, not a standard tool, very easy to modify to reflect our corporate structures, extremely flexible and additional modules (FX, commodities, EMIR) can be added at any time – the Swiss Army Officers’ Knife for treasurers.“

Roland Preisler,

Director Finance & Treasury, Rheinmetall Automotive AG

Nutzen Sie die Gelegenheit und besprechen Sie mit uns wie Sie Ihre tägliche Arbeit erleichtern können. Geben Sie Ihre Kontaktdaten ein und wir melden uns innerhalb der nächsten 24 Stunden.








Wir melden uns innerhalb der nächsten 24 Stunden