Im Steigflug zu verlässlichen Finanz-Kennzahlen: Treasury-Berichtswesen und Liquiditätsplanung mit TIP.

Lufthansa Group Case Study

STRUKTUR

  • 540 Tochtergesellschaften und Beteiligungsgesellschaften

Module

  • Finanzstatus
  • Liquiditätsplanung
  • Avise
  • FX-Exposure
  • Berichtswesen
  • Bankgebühren
  • Zeichnungsberechtigte

SCHNITTSTELLEN

  • TMS
  • SAP

EINFÜHRUNGSZEIT

  • 9 Monate (Status und Planung)

Über die Lufthansa Group

Die Lufthansa Group ist ein weltweit operierender Luftverkehrskonzern mit insgesamt 540 Tochterunternehmen und Beteiligungsgesellschaften. Diese waren im Geschäftsjahr 2015 in den Geschäftsfeldern Passage Airline Gruppe, Logistik, Technik, Catering und Sonstige organisiert. Alle Geschäftsfelder nehmen in ihren jeweiligen Branchen eine führende Rolle ein. 2015 erzielte die Lufthansa Group mit durchschnittlich 119.559 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 32,1 Mrd. EUR.

Ausgangssituation und Zielsetzung

Ziel der Lufthansa war es, an zentraler Stelle ein System bereitzustellen, in dem Finanzstatus-, Cashflow- und Fremdwährungs-Exposure-Informationen aller verbundenen Unternehmen erfasst, aggregiert und ausgewertet werden können. Bereits verfügbare Daten sollten aus den Quellsystemen (z.B. TMS, ERP) übernommen, Informationen und Ergebnisse aber auch an andere Systeme (z.B. TMS) weitergegeben werden können. Dazu sollte die Gesamtheit der Daten über schnelle und flexible Berichte auswertbar sein – mit der Möglichkeit für die Fachabteilung, Berichte selbständig zu erstellen und automatisch an die Gesellschaften zu verteilen.

TIP-Implementierung

Auf Basis einer genauen Spezifikation wurden der Funktionsumfang von TIP, die Schnittstellen zu angrenzenden Systemen sowie die einzelnen Berichte definiert. Für die Liquiditätsplanung gelang es, geschäftsfeldspezifische Strukturen abzubilden und eine Überleitung hin zur Fremdwährungsrisiko-Sicht umzusetzen. Die Berichte wurden mittels Business Objects erstellt und die zentralen Anwender in der selbständigen Erstellung von Berichten geschult. In der Folgezeit konnten technologische und funktionale Weiterentwicklungen gemeinsam umgesetzt werden, wie z.B. der Einsatz von Qlikview für noch flexiblere Datenanalysen oder das Modul für die automatische Bankgebührenkontrolle.

Ergebnisse

  • Weltweite Verfügbarkeit des Systems
  • Einfache Bedienung für Anwender
  • Automatische Datenübernahme aus dem TMS und dem ERP-System
  • Umfangreiches Set an flexiblen Berichten
  • Selbstständige Erstellung von Berichten

Share
Lufthansa AG Case Study

„As an information logistics tool, TIP has been a central element of our IT treasury landscape for more than 10 years. The simplicity, flexibility and speed of the system, combined with the industry expertise of TIPCO and its openness with regard to customer-driven developments, were the keys to our requirements being optimally implemented.“

Thomas Linnert,

Head of financial planning and payments, Lufthansa AG

Nutzen Sie die Gelegenheit und besprechen Sie mit uns wie Sie Ihre tägliche Arbeit erleichtern können. Geben Sie Ihre Kontaktdaten ein und wir melden uns innerhalb der nächsten 24 Stunden.