linkedin

STRUKTUR

  • 21 Tochtergesellschaften

Module

  • Finanzstatus
    Liquiditätsplanung

SCHNITTSTELLEN

  • SAP

Von 0 auf 100 in 10 Tagen: Die schnellste Implementierung der TIP-Geschichte.

Wenn's schnell gehen muss, bleibt keine Zeit für Fehler

Für Joyson war eine schnelle Übertragung der bisherigen Excel-Planung in eine webbasierte Lösung notwendig. Ziel war es, innerhalb weniger Tage eine umfassende, konzernweit einheitliche und vor allem transparente Liquiditätsplanung einzuführen.

Trotz dieses kurzen Zeitfensters bestanden sehr hohe Anforderungen bezüglich Transparenz und Genauigkeit der Planung. Hierfür sollten sämtliche Debitoren- und Kreditorenzahlungen aus dem SAP-System übernommen werden, um eine Basis für die manuelle Planung der Tochtergesellschaften zu schaffen.

"Wir haben in TIPCO einen Partner mit maximaler Professionalität gefunden"

Um das Zeitfenster einhalten zu können, war ein von beiden Seiten äußerst effizienter Arbeitsprozess notwendig. Hierfür wurden für Joyson Excel-Vorlagen erstellt, die mit sämtlichen Stammdaten befüllt werden mussten. So konnten Firmen, Benutzer und Konten rasch in TIP importiert werden.

Im Anschluss wurde das Planungsraster analog zu den im Scoping verabredeten Parametern angelegt und über die SAP-Schnittstelle mit dem Datenpool von SAP verbunden. So wurde die Grundlage für eine flexible Datenanalyse geschaffen, die Planungsabweichungen identifiziert und eine konzernweite transparente Liquiditätsplanung ermöglicht.

Vor allem die einfache Bedienung und die Nutzung bestehender Daten erhöht die Qualität der Daten erheblich und sorgt so für transparente und aktuelle Zahlen, die zentral ausgewertet werden können.

Ein smartes Tool für Liquiditätsplanung – in nur zehn Tagen

  • Implementierung einer konzernweiten Liquiditätsplanung innerhalb von zehn Tagen
  • Dashboard-Bericht mit Überblick zu Finanzstatus und Planung sowie 10 weitere Berichte zur Auswertung der Konzerndaten
  • Hohe Akzeptanz bei den Töchtern und damit schnelle Ergebnisse für den Konzern

Über Joyson Safety Systems

Joyson Safety Systems ist einer der weltweiten Marktführer im Bereich der Mobilitätssicherheit („Mobility Safety“) und stellt sicherheitsrelevante Komponenten, Systeme und Technologien für den Automobilmarkt und andere Industrien her. Joyson Safety Systems hat den Hauptsitz in Auburn Hills, Michigan, USA, und beschäftigt mehr als 50.000 Mitarbeiter in 25 Ländern weltweit. Joyson Safety Systems ist ein Tochterunternehmen der Ningbo Joyson Electronic Corp.

Joyson Safety Systems Case Study

„If there is a real need for speed, there is no time for mistakes. TIPCO proved to be a partner who supported us with a maximum of professionalism and high motivation levels.“

Britta Baier,

Director EMEA Corporate Finance & Treasury, Joyson Safety Systems

Nutzen Sie die Gelegenheit und besprechen Sie mit uns wie Sie Ihre tägliche Arbeit erleichtern können. Geben Sie Ihre Kontaktdaten ein und wir melden uns innerhalb der nächsten 24 Stunden.








    Wir melden uns innerhalb der nächsten 24 Stunden