linkedin

STRUKTUR

  • 65 Tochtergesellschaften

Module

  • Finanzstatus
    Liquiditätsplanung
    Avise
    Derivate
    RisikoSuite
    EMIR

SCHNITTSTELLEN

  • FIDES (MT940)
    EMIR
    RisikoSuite

Auch ohne TMS top im Treasury – TIP für den Mittelstand.

TIP-Implementierung

Die Implementierung von TIP dauerte bei Dätwyler 4 Monate. Der erste Spezifikationsworkshop war Anfang Mai 2011, der Finanzstatus ging Ende Juni, die Liquiditätsplanung Ende August 2011 live. Beim Scoping wurden sowohl die Datenflüsse als auch der Aufbau von TIP (welche Konten, welche Liquiditätsplanungskategorien) festgelegt. Dabei wurde versucht, die manuellen Eingaben auf ein Minimum zu beschränken und Daten aus Vorsystemen zu übernehmen. So wurden beispielsweise Kontostände von über 80 % der Konten über FIDES täglich automatisiert eingelesen.

Erweiterungen im Laufe der Zeit umfassten die Abbildung aller Derivate (inkl. Geschäftsanfragen) in TIP, die EMIR-Meldung sowie die weitere Automatisierung des Kontosaldenuploads.

Ergebnisse

  • Innerhalb kürzester Zeit wurde ein Überblick der Finanzpositionen weltweit geschaffen.
  • Auf Basis der Informationen konnten Optimierungen im Cash-Management eingeführt und ein zentrales Währungsrisiko-Management etabliert werden.
  • Mit Hilfe der Liquiditätsplanung kann nun die zukünftige Entwicklung der Cash-Position verlässlich vorhergesagt werden.

Über Dätwyler Holding AG

Die Dätwyler Gruppe ist ein fokussierter Industriezulieferer in den Bereichen Elektronikzubehör, Automation, ICT und Dichtungslösungen. Mit insgesamt über 50 operativen Gesellschaften, Verkäufen in über 100 Ländern und rund 6.500 Mitarbeitern erwirtschaftet die Dätwyler Gruppe einen Jahresumsatz von rund CHF 1.300 Mio.

Ausgangssituation und Zielsetzung

Dätwyler ist ein international ausgerichteter Konzern mit einer historisch gewachsenen dezentralen Struktur. Um erste Schritte hin zu einer zentralisierten Treasury-Abteilung zu schaffen, mussten zuerst Informationen über die Aktivitäten aller Gesellschaften gesammelt werden. Ein Status mit allen Informationen zu Finanzaktiva und -passiva auf wöchentlicher Basis, Avise für die Zahlungsein- und -ausgänge der nächsten zehn Tage sowie eine monatlich aktualisierte Liquiditätsplanung waren das Ziel. Aufgrund der knappen Ressourcen musste das zentrale Berichtswesen einfach in der Bedienung sein – sowohl bei der Eingabe der Positionen an dezentraler Stelle als auch zentral bei der Konsolidierung der Daten.

Dätwyler Holding AG Case Study

„Die schnelle Einführungszeit hat mich begeistert.“

Beat Zgraggen,

Head of Corporate Treasury, Dätwyler Holding AG

Nutzen Sie die Gelegenheit und besprechen Sie mit uns wie Sie Ihre tägliche Arbeit erleichtern können. Geben Sie Ihre Kontaktdaten ein und wir melden uns innerhalb der nächsten 24 Stunden.








Wir melden uns innerhalb der nächsten 24 Stunden