Was gibt es Neues bei TIPCO?

  • Dezember 21, 2016
    Unkategorisiert

    Von Finanzstatus bis Liquiditätsplanung – neue TIP-Module für Fresenius

    Fresenius Logo

    Der Gesundheitskonzern Fresenius erstellt seine Berichte schon seit 2013 mit der Treasury Information Platform TIP. Seit wenigen Tagen können die knapp 500 Tochtergesellschaften Ihre Daten nun auch direkt in TIP erfassen: Der konzernweite Finanzstatus lässt sich bereits auf Knopfdruck in TIP abrufen und auch das Aval-, Rahmen- und Derivate-Modul sind schon erfolgreich angebunden. Anfang 2017 folgen die währungsdifferenzierte Liquiditätsplanung und die TIP RisikoSuite. Die webbasierte Software bietet Unternehmen den großen Vorteil, weltweit Daten direkt erfassen zu können – unabhängig davon welche Systeme bei den Tochtergesellschaften im Einsatz sind. Durch das Customizing in der Oberfläche sowie dem kundenspezifischen Berichtswesen kann das zentrale Treasury seine Daten übersichtlich darstellen und automatisch per Knopfdruck auswerten. Einfache Schnittstellen unterstützen die Tochtergesellschaften bei der Erfassung Ihrer Daten. Wir freuen uns sehr, dass unser langjähriger Kunde Fresenius nun weitere TIP-Module im Einsatz hat und bedanken uns herzlich für das in uns gesetzte Vertrauen.

     

  • November 23, 2016
    Unkategorisiert

    Endspurt für 2016: TIPCO auf der 12. Structured FINANCE!

    SF16

    Los geht’s: Wir sind startklar an Standnummer 07! Martin Winter, Hubert Rappold, Jürgen Sprenger und Martin Fikar freuen sich auf Ihre Fragen rund um unsere Treasury Information Platform: Vom flexiblen Berichtswesen über die Liquiditätsplanung bis zur automatischen Bankgebührenkontrolle – mit TIP gewinnen Sie Durchblick! Mehr Durch- und Überblick bietet Ihnen auch die Gear VR von Oculus mit dem Samsung GALAXY, die Sie am TIPCO-Stand testen und gewinnen können.

  • November 18, 2016
    Referenzen

    Bankgebührenkontrolle auf hohem Niveau – Case Study Deutsche Post DHL Group

    TIPCO Case Study Deutsche Post Bankgebührenkontrolle

    Eines unserer größten Projekte zur automatischen Bankgebührenkontrolle ist jetzt auch als Case Study online. Trotz über 1.500 Tochterunternehmen auf allen Kontinenten gelingt es dem zentralen Treasury der Deutsche Post DHL Group falsche Gebührenabrechnungen einfach zu identifizieren. Ein wertvolles Tool, das viel Geld einspart und hilft, mehr Ordnung in den Gebührendschungel zu bringen. In unserer Case Study erfahren Sie, wie das größte Logistik- und Postunternehmen der Welt von der Bankgebührenkontrolle mit unserer Lösung TIP profitiert.

     

  • November 16, 2016
    Events

    TIPCO in Paris: Treasury & Technology auf der „Les Journées de l’AFTE“

    AFTE16

    Schon seit einigen Monaten zieht es uns immer wieder nach Frankreich, wo TIP in mehreren Gesprächen sehr gut aufgenommen wurde. Das freut nicht nur unseren französischen Kollegen Alban, der seine Heimatstadt Paris vor einem Jahr für Wien verlassen hat, sondern auch unseren CEO Martin, der ebenfalls fließend Französisch spricht. Sie sind heute in Paris? Dann besuchen Sie TIPCO an unserem Stand Nr 58, wo die beiden gemeinsam mit Hanna Ihre Fragen beantworten. Die webbasierte Treasury Information Platform TIP bietet Ihnen ein besonders flexibles Berichtswesen in Kombination mit smarten Treasury Modulen: Perfekt im Zusammenspiel mit einem Treasury Management System aber auch die ideale Lösung für alle, die kein TMS haben oder wollen. Hanna, Alban und Martin freuen sich auf Sie.

  • November 11, 2016
    Events Referenzen

    Lufthansa & DACT – unser Auftakt für die Treasury Messen im November

    DACT16

    Gemeinsam mit unserem Kunden Thomas Linnert von Lufthansa haben wir uns schon zum zweiten Mal auf den Weg nach Noordwijk gemacht. Die Treasury Messe versammelt jedes Jahr wichtige Entscheider aus der holländischen Treasury-Szene an der Nordsee. Unser Dank geht vor allem an Herrn Linnert, der mit seiner Präsentation die vielfältigen Einsatzgebiete und Stärken von TIP vorgestellt hat. Ein toller Vortrag, der im gut besetzten Workshop-Raum sehr gut aufgenommen wurde. Alles in allem ein sehr gelungener Auftakt für unsere November-Messen. Morgen geht es weiter mit „Journées de l’AFTE“ in Paris und nächste Woche auf die Structured FINANCE nach Stuttgart. Wir sind gespannt!

    Hier geht es zur Lufthansa Case Study, erfahren Sie mehr über den Einsatz von TIP bei der größten Airline Europas.

  • November 7, 2016
    Unkategorisiert

    Lufthansa Case Study auf der DACT in Holland –
    Liquiditätsplanung für die größte Airline Europas

    Lufthansa Case Study

    Am Freitag zieht es uns wieder auf die DACT Treasury Fair nach Noordwijk in Holland. Rund 400 Treasurer besuchen das Event mittlerweile jährlich, um sich über die neuesten Entwicklungen im Treasury zu informieren. Wir sind einer von 48 Ausstellern und dieses Jahr besonders stolz, da wir gemeinsam mit unserem Kunden Lufthansa einen der begehrten Workshop-Plätze gewinnen konnten.

    Thomas Linnert, Head of financial planning and payments bei Lufthansa, wird die TIP-Lösung der Airline für uns vorstellen. Vom Finanzstatus über liquiditätsplanung und FX-Exposure bis zur Bankgebührenkontrolle – diese Implementierung hat es in sich und eignet sich deswegen ganz besonders, um die Vielfältigkeit von TIP zu zeigen.

    Wir danken Herrn Linnert ganz herzlich für seine Unterstützung und freuen uns schon jetzt auf die DACT. Sie möchten mehr über den Einsatz von TIP bei Lufthansa erfahren? Für alle, die nicht auf der DACT sein werden, geht es hier direkt zur Case Study.

  • November 4, 2016
    TIPCO

    Von Datenbank bis BI-Software – Robert Wejwar passt perfekt zu uns und TIP!

    RW

    Der studierte Telekommunikationsexperte hat in seinen über 11 Jahren Berufserfahrung gleich zweimal ein Data Warehouse von Null aufgebaut und sich der Programmierung von eigenständigen BI-Tools gewidmet, um Berichte für die unterschiedlichsten Analyse-Anforderungen erstellen zu können. Heterogene Systemlandschaften mit einer Vielzahl an Schnittstellen sind ihm bestens vertraut, genauso wie das Suchen von kreativen Lösungen für komplexe Problemstellungen. Bei TIPCO findet er nun Sparring-Partner, mit denen er sich künftig im Team den Herausforderungen unserer Projekte stellen kann. Wir freuen uns über einen weiteren tollen Neuzugang, der zu uns passt wie Treasury zu Technology!

  • November 4, 2016
    TIPCO

    Software Architect und TIP-Profi – Jochen Bamminger ist jetzt einer von uns!

    JB

    Jochen bringt für uns ganz besonderes Know-how mit, da er bisher für einen unserer Entwicklungspartner tätig war und TIP damit schon sehr gut kennt. Dank der langjährigen und vertrauensvollen Zusammenarbeit konnten wir ihn in seiner Orientierungsphase davon überzeugen, direkt bei TIPCO einzusteigen, um sich künftig zu hundert Prozent der Entwicklung neuer TIP-Module zu widmen. Der Software Architect macht berufsbegleitend seinen Master in Information Engineering und –Management und bringt rund vier Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Webanwendungen mit. Das Besondere daran: Durch sein in dieser Zeit erarbeitetes Wissen können wir Erweiterungen und Neu-Entwicklungen für unsere Kunden wesentlich schneller anpassen – und das schon ab sofort!

  • November 4, 2016
    TIPCO

    Ein neuer Daten-Experte für’s Schnittstellenteam – wir freuen uns auf Peter Wetz!

    PW

    TIP-Berichte begeistern neben der grafischen Aufbereitung vor allem durch aktuelle Daten, die aus einer Vielzahl unterschiedlicher Systeme mit bester Performance übernommen werden können. Diese Eigenschaft verdanken unsere Kunden vor allem dem Schnittstellenteam, das mit Peter Wetz jetzt hochkarätigen Zuwachs bekommt. Nach seinem Informationsmanagement-Studium hat Peter sich am „Know-Center“ in Graz gleich zwei Kernthemen aus unserem Tagesgeschäft gewidmet: „Data-driven business“ und „Big Data Analytics“. Datenintegration und Echtzeitdaten-Verarbeitung haben ihn dabei so fasziniert, dass er sie zum Inhalt seines Doktorats an der TU Wien gemacht hat. Mehr Fachwissen können wir uns nicht wünschen! Wir freuen uns sehr, dass wir Peter von uns überzeugen konnten und sind gespannt auf die neuen Denkanstöße!

  • September 22, 2016
    Events

    Expert exchange with Porsche Corporate Finance and EY Amsterdam: Accelerate Your Treasury Transformation

    EY

    Among the many things that define successful and efficient treasury processes, transparency is one of the most important. At the same time, however, regulatory challenges, heterogeneous system landscapes and numerous subsidiaries make it one of the biggest challenges for every central treasury department.

    EY and TIPCO unite state-of-the-art treasury and technology know-how. This October we invite you to EY’s offices in Amsterdam to learn more about the latest developments in Treasury. Together with Heimo Tiefenböck, Head of Cash Management and IT at Porsche Corporate Finance, we will present simple but efficient ways to accelerate your treasury transformation.

    19. Oktober 2016 – EY Amsterdam office
    Cross Towers, Antonio Vivaldistraat 150, 1083 HP Amsterdam

    Apply via Email to Sanne Verhelst from EY Amsterdam.

    15:30 – Reception
    16:00 – Welcome by EY
    16:10 – Program
    17:40 – Q&A session
    17:55 – Closing words
    18:00 – Get-together

     

     

    16:10 Treasury in Transit
    Alexander Huiskes, Executive Director | Financial Services Risk, EY
    Unprecedented regulatory challenges and market opportunities have put corporate treasury at the centre of attention. In this evolving environment transformation of treasury is key. EY will provide a high level overview of the regulatory landscape impacting corporate treasury and how the market is reacting. The rise of FinTech opens up a whole series of new opportunities. EY will discuss how treasurers can benefit and what needs to be done to avoid potential pitfalls.

     

    16:30 Reporting at the touch of a button
    Hubert Rappold, CEO, TIPCO Treasury & Technology

    Technology can be a means to cope with the fast pace of change treasury is confronted with today. Based on a number of real life examples TIPCO will show how this looks like in practice and what pre-requisites are needed to be succesful. The focus will be on treasury reporting and cashflow forecasting as these are still very often time-consuming processes but will also touch on other areas like account management and bank fee controlling.

     

     

    16:55 Corporate Case Study: Porsche Corporate Finance
    HEIMO TIEFENBÖCK, HEAD OF CASH MANAGEMENT & IT, PORSCHE CORPORATE FINANCE

    Porsche Corporate Finance recently reshaped its treasury system landscape and will demonstrate how a best-of-breed approach covers the daily needs in the best possible way. The benefits of having an all in one system as compared to a best-of-breed approach will be discussed and the key points to use the latter are presented.